Foto: unsplash

Gerade bei Reflux und Sodbrennen ist die Zahnpflege extrem wichtig. Durch das Aufsteigen der Magensäure können die Zähne geschädigt werden.

Wenn du an Reflux – gastroösophagalen Refluxkrankheit (GERD) – leidest, dann weißt du selbst am besten, wie unangenehm es ist, wenn sich das Sodbrennen mal wieder meldet.

Die aufsteigende Magensäure ist jedoch nicht nur für die Speiseröhre schädlich. Sie greift auch deine Zähne und dein Zahnfleisch an und eine Zahnerosion kann entstehen. Deshalb ist die Zahn- und Mundpflege bei Reflux besonders wichtig und du solltest sie auf keinen Fall vernachlässigen.

Was ist so schlimm an der Magensäure?

Der Name sagt schon alles: hinter dem Wort Säure verbirgt sich nichts Gutes. Deshalb ist sie auch für deine Zähne und deine Schleimhäute alles andere als gut.

Im Normalfall haben wir im Mund einen neutralen pH-Wert von 7. Der pH-Wert unseres Magens hingegen liegt bei 2 bis 4. Steigt die Magensäure in den Mund auf – was beim Sodbrennen oder auch sauren Aufstoßen der Fall ist – dann verändert sich auch der pH-Wert im Mund. Genau genommen wird er gesenkt.

Durch die aufsteigende Magensäure wird die oberste Schicht der Zähne – also der Zahnschmelz – angegriffen. In der Anfangszeit führt dies zunächst dazu, dass wir schmerzempfindlicher werden. Temperaturunterschiede, etwa beim Essen und Trinken, spüren wir mehr und mehr und es kann zu Missempfindungen kommen.

Viel schlimmer ist jedoch, dass es in der Folge zu Karies und Parodontitis mit Zahnverlust kommen kann. Länger andauernder Reflux und Sodbrennen schadet also den Zähnen, da der Zahnschmelz sich nicht von selbst neu bilden kann.

Zahnschäden vorbeugen mit gesunder Ernährung

Ärzte raten bei einer Reflux Erkrankung und Sodbrennen fast immer zur Einnahme von PPI – Protonenpumpenhämmer. Doch diese sind alles andere als ungefährlich. Die Einnahme solltest du dir also gut überlegen und abwägen, ob sie wirklich zwingend nötig sind.

Viel wichtiger ist bei einer gastroösophagalen Refluxkrankheit (GERD) und drohenden Zahnschäden, dass du deine Essgewohnheiten überdenken und eventuell anpassen solltest. Achte also auf eine zahnfreundliche und magenfreundliche Ernährung.

Beim Essen immer sehr gut Kauen und die Nahrung gut einspeicheln. Das regt die Speichelproduktion an, die nicht nur für die Nahrung, sondern auch für die Selbstreinigung deiner Zähne wichtig ist.

Verzichte auf fettige Speisen, zu viel Zucker, kohlensäurehaltige Getränke und säureauslösende Obst- und Gemüsesorten. Sie sind schädlich für deine Zähne und regen außerdem die Produktion der Magensäure an.

Anstelle großer und schwerer Mahlzeiten ist die Empfehlung, dass du häufiger, aber dafür eine kleinere Menge essen solltest. Achte immer darauf, dass du genügend Kalzium zu dir nimmst.

Regelmäßige Zahnpflege – aber wie?

Neben deiner Zahnbürste sollte auch Zahnseide in deinem Badezimmer zu finden sein. Beide sind mehr als wichtig für eine perfekte Zahnpflege und schützen deine Zähne vor Karies und Parodontose.

Vorsicht ist geboten: Wenn du gerade erst einen Säureschub hattest oder dich gar übergeben hast, dann bitte nicht sofort ins Badezimmer rennen. Dein Zahnschmelz ist jetzt besonders angegriffen und aufgeraut. Du richtest also mehr Schaden an, wenn du sofort danach Zähne putzt. Warte eine Stunde mit der Zahnpflege und gurgel zunächst mit einer Mundspülung. Sie hilft dir dabei, den ph-Wert in deinem Mund wieder zu erhöhen.

Zuckerfreie Kaugummis sind für zwischendurch oder unterwegs die perfekte Lösung, denn sie regen den Speichelfluss an. In der Apotheke oder in gut ausgestatteten Supermärkten findest du sie bestimmt. Am besten kaufst du gleich für jede Handtasche und für deinen Schreibtisch eine Packung auf Vorrat.

 

Die Mundhygiene ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Gerade als Reflux Patient solltest du sie besonders ernst nehmen. Die Zähne werden durch die aufsteigende Magensäure schnell und dauerthaft geschädigt und können sich leider nicht selbst regenerieren. Achte also ganz besonders auf die richtige Zahnpflege und verwende zwischendurch zuckerfreie Zahnpflege-Kaugummis.

Sport als Reflux Patient

Gerade wenn du an Reflux leidest ist Sport sehr wichtig, damit du körperlich fit bleibst und die richtigen Muskelgruppen aufbaust.

Birgit Natale-Weber – Schenke deiner Weiblichkeit ein Lächeln

Was macht denn deine Weiblichkeit? Heute spricht Birgit Natale-Weber im Gastbeitrag darüber und sie hat einiges zu erzählen.

Bäder mit Basensalz – Genuss pur für deinen Körper

Nach dem Sport, als Peeling in der Sauna oder als Unterstützung bei einer Säure-Basen-Kur oder Entschlackungskur: Basensalze sind voll im Trend!

Empathie – wie wichtig ist sie für ein gutes Miteinander

Empathie: wie wichtig ist sie für unser Zusammenleben und warum können wir mit empathischen Menschen besser zusammenarbeiten?

Frauenpower trotz MS – Caroline Régnard-Mayer

Trotz ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose geht Caroline Regnard-Mayer tough durchs Leben und schreibt sogar in ihrem Blog darüber.

Hier findest du weitere spannende Beiträge

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Meine Beiträge und vieles mehr findest du auch auf meinen Social Media Kanälen. Ich freue mich, wenn du mal vorbeischaust.

Pin It on Pinterest

Share This