Kohlrabi – das magenschonende Gemüse, das nicht langweilig schmecken muss.

Wer Kohlrabi hört, denkt oft zuerst an Kohl und damit verbunden an einen Blähbauch. Doch der Kohlrabi gilt als sehr bekömmliches Gemüse, bildet bei der Verdauung weniger Gase als andere Kohlsorten und lässt sich sogar roh sehr gut genießen.

Der Kohlrabi zählt zu den magenschonenden Gemüsesorten und ist deshalb perfekt für alle, die an Sodbrennen und Reflux leiden. Er ist reich an Mineralstoffen, darunter sind Kalium, Selen, Magnesium, Eisen, Phosphor und Kalzium.

Auch an Vitaminen hat der Kohlrabi einiges zu bieten: Beta-Carotin und Vitamin C, die Vitamine B1, B2 und B6. Aber auch Vitamin E und Folsäure.

Mein Rezept für gefüllten Kohlrabi mit Chicorée-Gemüse

Rezept für zwei Personen

2 Kohlrabi à ca. 350 g
100 g Karotten
100 g Zuchhini
1 EL Olivenöl

250 g Chicorée
1 TL Agavendicksaft
etwas Butter

200 g Schmand

150 ml Wasser

etwas Pfeffer & Salz aus der Mühle

Zubereitung

Den Kohlrabi schälen und vorsichtig aushöhlen – etwa 1 cm an den Rändern stehen lassen, damit er nicht auseinander bricht. Die ausgehöhlte Masse in kleine Stückchen schneiden und beiseite stellen.

Die Karotten schälen und fein raspeln – wahlweise mit dem Messer sehr fein schneiden. Die Zucchini waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Karotten, Zucchini und Kohlrabi mit dem Olivenöl kurz anbraten. Den Schmand hinzugeben und gut miteinander verrühren. Mit etwas Pfeffer und Salz aus der Mühle abschmecken.

Die ausgehöhlten Kohlrabi mit der Gemüse-Schmand-Mischung füllen und in eine Auflaufform setzen. Ca. 150-200 ml Wasser in die Form geben.

Den Backofen auf 200° Heißluft stellen und den Kohlrabi mindestens 40-45 Minuten darin backen. Zwischendurch mit einem Messer leicht anschneiden. Immer wieder prüfen, ob er weich genug ist.

In der Zwischenzeit den Chicorée in feine Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter dünsten. Einen Teelöffel Agavendicksft dazugeben und gut vermischen.

Den Kohlrabi zusammen mit dem gedünsteten Chicorée auf einem Teller anrichten. Mit dem Sud aus der Auflaufform übergießen.

Sport als Reflux Patient

Gerade wenn du an Reflux leidest ist Sport sehr wichtig, damit du körperlich fit bleibst und die richtigen Muskelgruppen aufbaust.

Birgit Natale-Weber – Schenke deiner Weiblichkeit ein Lächeln

Was macht denn deine Weiblichkeit? Heute spricht Birgit Natale-Weber im Gastbeitrag darüber und sie hat einiges zu erzählen.

Bäder mit Basensalz – Genuss pur für deinen Körper

Nach dem Sport, als Peeling in der Sauna oder als Unterstützung bei einer Säure-Basen-Kur oder Entschlackungskur: Basensalze sind voll im Trend!

Empathie – wie wichtig ist sie für ein gutes Miteinander

Empathie: wie wichtig ist sie für unser Zusammenleben und warum können wir mit empathischen Menschen besser zusammenarbeiten?

Frauenpower trotz MS – Caroline Régnard-Mayer

Trotz ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose geht Caroline Regnard-Mayer tough durchs Leben und schreibt sogar in ihrem Blog darüber.

Energiekonto – wie wichtig sind die eigenen Ressourcen?

Ist dein Energiekonto leer und du hast keine Ressourcen mehr zur Verfügung? Dann solltest du schnell etwas daran ändern.

Hier findest du weitere spannende Beiträge

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Meine Beiträge und vieles mehr findest du auch auf meinen Social Media Kanälen. Ich freue mich, wenn du mal vorbeischaust.

Pin It on Pinterest

Share This