Oftmals wissen wir gar nicht, wo der Schuh drückt.

Bisher hast du einfach alles gegessen, was auf den Tisch kam. Ohne dir viele Gedanken darüber zu machen, ob da etwas dabei ist, was dir Probleme bereitet.

Plötzlich ist das anders. Vielleicht hat dich dein Arzt darum gebeten, dass du einmal ein Ernährungs-Tagebuch führen solltest. Darin sollst du deine täglichen Nahrungsmittel notieren und eventuelle Probleme und Symptome, die du nach dem Essen hast, darin festhalten.

Mein Ernährungs-Tagebuch

Nachdem ich meine Diagnose bekam, habe ich mich sehr viel mit Ernährung auseinandergesetzt. Mein Arzt gab mir den Tipp, einmal alles aufzuschreiben, was ich esse und trinke.

Da ich ein absoluter Fan von schöner Optik bin – irgendwie erleichtert es dann doch diese mühsame Arbeit – habe ich mir ein Ernährungs-Tagebuch erstellt.

Damit auch du Spaß daran findest, alles zu notieren, habe ich es hier zum Download für dich zur Verfügung gestellt. Das Tagebuch ist für fünf Tage. Du kannst es natürlich beliebig oft ausdrucken, wenn du mehr Tagespläne brauchst.

Viel Spaß damit!

 

 

Hier findest du weitere spannende Beiträge

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Meine Beiträge und vieles mehr findest du auch auf meinen Social Media Kanälen. Ich freue mich, wenn du mal vorbeischaust.

Pin It on Pinterest

Share This