Die basische Gemüsesuppe: ein must have, wenn du dich gesund ernähren möchtest.

Diese basische Gemüsesuppe ist in meiner Küche mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Ich liebe diese Suppe und habe sie eigentlich immer vorrätig. Die Zutaten variieren gerne einmal, je nach Lust und Laune. Wenn es schnell gehen muss oder meine Familie etwas isst, was ich nicht vertrage, dann habe ich immer etwas im Schrank, auf das ich zurückgreifen kann.

Die Suppe ist bewusst nur ganz wenig gewürzt und lebt vom Geschmack der Zutaten. Das war anfangs für mich etwas ungewohnt und ich habe gemerkt, wie sehr unsere Geschmacksnerven sich im Laufe unseres Lebens an Gewürze und Würzmittel gewöhnt haben. Den richtig guten Geschmack rein aus Zutaten haben wir leider ziemlich verlernt.

Das beste an dieser Suppe ist, dass du sie wunderbar vorkochen kannst. Heiß in Gläser abfüllen und sofort verschlossen hält sie sich gut zwei Wochen, wenn du sie kühl lagerst. Bei Bedarf dann einfach die gewünsche Menge heiß machen und den Rest wieder gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept für 1 Liter

200 g Fenchel
200 g Lauch
150 g Karotten
200 g Zucchini
150 g Kartoffeln

1 EL Olivenöl
1 L Wasser
1 TL Hefe- & glutenfreie Gemüsebrühe
3 geschälte Tomaten aus der Dose oder frische Tomaten
ca. 2 cm frischen Ingwer
je 1 Handvoll frischer Schnittlauch und glatte Petersilie

Zubereitung

Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und den Fenchel und den Lauch kurz darin andünsten.

Die Gemüsebrühe im Wasser auflösen und damit das angedünstete Gemüse ablöschen.

Karotten, Zucchini und Kartoffeln dazugeben und alles gut miteinander verrühren. 15 Minuten köcheln lassen.

Den Ingwer in sehr kleine Stücke schneiden oder reiben und zum Gemüse im Topf dazugeben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die geschälten Tomaten dazugeben und eventuell mit wenig Pfeffer und Salz abschmecken.

Die frischen Kräuter waschen, klein schneiden und zur Suppe dazugeben.

Brot – es gibt entscheidende Unterschiede

Brot ist nicht gleich Brot. Wenn du an Reflux und Sodbrennen leidest, solltest du auf einiges achten und dir die Zutatenliste genau ansehen.

Stehe zu deiner Weiblichkeit – Fotoshooting mit Sylke Gall

Es ist ein Frauending, dass wir immer perfekt sein wollen. Auch auf unseren Fotos sollten wir mehr Gelassenheit akzeptieren.

Sport als Reflux Patient

Gerade wenn du an Reflux leidest ist Sport sehr wichtig, damit du körperlich fit bleibst und die richtigen Muskelgruppen aufbaust.

Birgit Natale-Weber – Schenke deiner Weiblichkeit ein Lächeln

Was macht denn deine Weiblichkeit? Heute spricht Birgit Natale-Weber im Gastbeitrag darüber und sie hat einiges zu erzählen.

Bäder mit Basensalz – Genuss pur für deinen Körper

Nach dem Sport, als Peeling in der Sauna oder als Unterstützung bei einer Säure-Basen-Kur oder Entschlackungskur: Basensalze sind voll im Trend!

Empathie – wie wichtig ist sie für ein gutes Miteinander

Empathie: wie wichtig ist sie für unser Zusammenleben und warum können wir mit empathischen Menschen besser zusammenarbeiten?

Hier findest du weitere spannende Beiträge

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Meine Beiträge und vieles mehr findest du auch auf meinen Social Media Kanälen. Ich freue mich, wenn du mal vorbeischaust.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!  

Pin It on Pinterest

Share This