Ein kleiner Snack zwischendurch, der auch gesund ist. Wie wäre es mit selbst gemachten Powerriegeln?

Wenn der kleine Hunger kommt: Spätestens beim Kaffee am Nachmittag kommt die große Lust auf was Süßes. Müsliriegel finde ich immer sehr lecker, auch für unterwegs. Leider sind oftmals Zutaten enthalten, die ich nicht so wirklich vertrage.

Heute bekommt ihr mein Rezept für selbstgemachte Powerriegel, die nicht nur super schmecken, sondern auch richtig satt machen. Bei der Auswahl der Zutaten könnt ihr euch gerne austoben: einfach etwas weglassen und stattdessen eine andere Zutat dazugeben.

Zutaten für ca. 8 Powerriegel

50 g Ghee
50 g Haferflocken
1 EL Leinsaat braun
1 EL Salatkerne gemischt
2 EL Mandeln gehackt
50 g Cranberrys
50 g Agavendicksaft
30 g Erdmandeln gemahlen
1 Msp. Zimt

Zubereitung

  • Ghee bei niedriger Hitze in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen
  • die weiteren Zutaten abwiegen und zum geschmolzenen Ghee dazugeben
  • gründlich mit einem Löffel vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist
  • die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten kleinen Backblech gleichmäßig verteilen und gut andrücken
  • die Form in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen stellen
  • nach 15 Minuten Backzeit mit einem scharfen Messer sehr vorsichtig die Masse in die Riegel abteilen und weitere 10-15 Minuten backen
  • die Form aus dem Ofen nehmen und mit dem Teigschaber die Riegel vorsichtig in Riegel schieben
  • gut auskühlen lassen

Pin It on Pinterest

Share This