Eine Tomaten-Paprika Suppe mit frischen Tomaten ist einfach immer lecker. Achte beim Kauf auf qualitativ hochwertige Tomaten.

Am liebsten koche ich mit frischem Gemüse. Nicht nur, weil es gesünder ist, sondern weil frisches Gemüse einen wunderbaren Duft entwickelt. Kennst du das von Tomaten? Hier sind die Unterschiede wirklich enorm. Nicht nur in der Farbe und dem Aussehen, sondern besonders im Duft.

Qualitativ hochwertige und wirklich geschmacksintensive Tomaten zu bekommen, ist nicht immer einfach. Die Ware in den Supermärkten kommt in der Regel vorwiegend aus Spanien, Marokko oder der Türkei. Die Tomaten werden dort unreif gepflückt und treten gut verpackt den Weg nach Deutschland an. Das heißt, die Tomaten reifen erst auf dem Transport zu uns und haben mit sonnengereiften Früchten wenig zu tun.

Wo bekomme ich die besten Tomaten

Mittlerweile bieten immer mehr Bauern Gemüse aus dem eigenen Garten oder auch Gewächshaus an. Diese sind zwar etwas teurer, liefern dafür aber auch den vollen Geschmack. Und der ist mehr als wichtig, wenn das Gericht, das daraus entsteht, auch wirklich schmecken soll. Auch Reformhäuser mit Gemüseabteilung bieten frisches Obst und Gemüse an.

Rezept für zwei Personen

2 kleine Zwiebel (ca. 100 g)
200 g rote Spitz-Paprika
400 g frische reife Tomaten
1-2 Tl. Olivenöl
1 Topf Rote-Rettich-Kresse

Zubereitung

Die Zwiebeln kleinschneiden und in einem Topf mit 1-2 Tl. Olivenöl dünsten.
Paprika und Tomaten ebenfalls kleinschneiden und zu den Zwiebeln dazugeben. Alle Zutaten kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend in einem Mixer pürieren – am besten nicht ganz fein, denn etwas stückig schmeckt die Tomaten-Paprika Suppe besonders lecker.

Als Topping klein gezupfte Rote-Rettich-Kresse darüber streuen.

Pin It on Pinterest

Share This