Werbung durch Verlinkung

Gastbeitrag von Marina Friess von Feminess | Female Business

Marina Friess: Unternehmerin, Autorin, Speaker und Coach. Sie ist die Gründerin von Feminess, dem Portal für erfolgsbewusste Frauen.  Mit dem Feminess Kongress begeistert sie zweimal im Jahr gut eintausend Teilnehmerinnen. “Meine Leidenschaft zur Weiterentwicklung befeuert auch meine berufliche Vision”, sagt Marina Friess. Ich freue mich sehr über ihren Gastbeitrag auf meinem Blog.

Der Weg zu Ihrem Erfolg ist der Weg zu Ihnen selbst!

„Die Zeiten ändern sich, die Wirtschaft ändert sich und die Menschen in Unternehmen ändern sich.“ Damit wird auch die Rolle der Frau immer vielseitiger. Auf der einen Seite liebende Partnerin und Mutter, auf der anderen Seite strategisch durchdachte Geschäftsfrau. Das führt bei vielen Frauen zu Wertekonflikten. Zumindest habe ich dies in meiner Arbeit mit mehreren tausend Frauen immer wieder festgestellt. Und natürlich auch bei mir selbst.

Die Gesellschaft ist leider immer noch sehr männlich geprägt, egal ob in der Politik oder in der Wirtschaft. Meiner Meinung nach fehlen weibliche Vorbilder! Die meisten Frauen an der Spitze sind das nur bedingt, da sie nicht den Durchschnitt der weiblichen Bevölkerung ausmachen.

Leider haben es bisher kaum Frauen mit weiblichen Attributen nach oben geschafft. Im Gegenteil: Oftmals wurden diese verleugnet, da Weiblichkeit im Business nicht förderlich für die Karriere sei. So haben sich die meisten Frauen, die jetzt in Führungspositionen sind angepasst, um in die „Norm“ der Geschäftswelt zu passen. Daher fehlt es nun dringend an diesen Vorbildern, die es mit ihrer ureigensten weiblichen Stärke an die Spitze gebracht haben. Und das ist definitiv möglich. Doch bleibt uns meinst nur die Option, uns an den Männern zu orientieren.

Feminess | Female Business

Das habe auch ich jahrelang in meiner Laufbahn als Unternehmerin so gemacht. Mir blieben keine anderen Optionen. Bis ich eines Tages aufwachte und festgestellt habe, dass aus mir ein schlechterer Mann geworden ist. Ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt, da ich sehr weit weg von mir und meinen Werten war. Das hat sich natürlich auch durch ein unerfülltes Privatleben bemerkbar gemacht.

Daraufhin musste ich eine Entscheidung treffen. Eine Entscheidung für mich, meinen Erfolg und vor allem für meine Weiblichkeit. So gründete ich im Jahre 2012 Feminess | Female Business. Hier möchte ich Frauen, gemeinsam mit anderen Coaches, Trainerinnen und Referentinnen den weiblichen Weg zu Erfolg zeigen.

Ich bin der Meinung, dass es keinen Platz mehr für alte Rollenbilder gibt. Wo man damals noch der Meinung war, dass Frauen nur mit männlichen Attributen wie zum Beispiel Durchsetzungskraft, Dominanz und Autorität an die Spitze kommen, sind heutzutage mehr denn je die weiblichen Führungsqualitäten gefordert. Doch da sich die männlichen und weiblichen Eigenschaften immer mehr aneinander angepasst haben, ist es gar nicht mehr so einfach herauszufiltern, was nun Frauen in der Führung ausmacht.

Frauen haben häufiger personenorientierte und seltener aufgabenorientierte Führungsmerkmale. Sie sind ausgleichend, loyal, besonnen und intuitiv. Das heißt natürlich nicht, dass ein Mann diese Eigenschaften nicht haben könnte. Wie gesagt, hier gleichen sich die Geschlechter mittlerweile an.

Mehr Bewusstsein für weibliche Qualitäten

Mein Anliegen besteht darin, das Frauen sich wieder ihren weiblichen Qualitäten bewusster werden, diese gezielt einsetzen, um dadurch in ihre Kraft zurückzukommen. Leider sehen noch viel zu wenig Frauen ihre Femininität als Stärke an. Vielmehr wird sie mit mit Weichheit oder Schwäche assoziiert wird. Das ist nicht so, im Gegenteil.

Daher habe ich hier meine fünf Erfolgsfaktoren für Frauen zusammengefasst:

  • Authentizität
  • Intuition
  • Souveränität
  • Idealismus
  • Charisma

Wobei die Grundlage all dieser Punkte immer das Erkennen der eigenen Persönlichkeit in sich birgt. Egal ob ich authentisch, intuitiv, souverän, charismatisch oder idealistisch wahrgenommen werden will, das Wichtigste dabei ist zu wissen, wer ich bin und was ich möchte. „Was sind meine Ziele? Wie bin ich wirklich und wie möchte ich wahrgenommen werden“, sind hier die zentralen Fragen.

Doch die Reise zu einem selbst dauert oft lange, birgt viele Stolpersteine und Hürden. Zum einen müssen Sie konkret in Frage stellen, was Sie die letzten Monate oder Jahre gemacht haben, und ob das wirklich das war, was sie möchten. Und zum anderen versucht die Gesellschaft natürlich Sie davon abzuhalten dies zu tun, denn solange Sie nicht klar sind, sind Sie nicht standfest.

Meine Karriereformel

Lernen Sie sich noch besser kennen und fragen Sie sich:

1. Was tue ich, weil ich es schon immer so getan habe, vorgelebt oder gesagt bekommen habe?

2. Was will ich wirklich in meinem Leben?

3. Wer bin ich und was macht mich als Person aus?

Wenn wir Frauen wieder in unsere weibliche Kraft kommen, dann erreichen wir unsere Ziele und zwar mit Leichtigkeit und Freude. Das wünsche ich Ihnen. Denn: Der Weg zum Erfolg ist der Weg zu Ihnen selbst.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Dann besuchen Sie mich gerne auf meiner Homepage www.feminess.de. Hier finden Sie weitere Informationen zum Feminess Kongress, zum Coaching und vieles mehr.

Ich freue mich auf Sie.

 

Marina Friess

Pin It on Pinterest

Share This