Mit einem Klick zum neuen Glück. Was ist dran an Online-Dating-Portalen?

Online-Dating-Portale boomen wie nie zuvor. Die Trennungsrate ist hoch. Knapp jeder dritte Deutsche ist Single, wie Studien enthüllen. Die Ursachen für diese hohe Zahl an Singles liegen an den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen. Ein ausgeprägter Wunsch nach Selbstverwirklichung, finanzielle Unabhängigkeit und der Wegfall gesellschaftlicher Zwänge tragen gerade bei Frauen zur höheren Single-Anzahl bei.

Warum sucht man den neuen Partner über ein Online-Dating-Portal

Im visuellen Leben ist die Partnersuche zumindest ab einem gewissen Alter eher schwierig. Es mangelt an Zeit und oft an den richtigen Gelegenheiten, wieder einen Partner kennenzulernen. Man geht auf Partys, besucht Konzerte oder Veranstaltungen. Viele Singles sagen jedoch, dass es sehr schwierig ist, dort das neue Herzblatt kennenzulernen. Im Zeitalter des Internet wird das Suchen und Finden immer häufiger durch den Klick mit der Maus gestartet. Virtuell statt real in Online-Dating-Portalen.

Dating-Portale erfahren einen regelrechten Boom. Millionen von Menschen suchen im Netz nach dem optimalen Partner. Der Vorteil hierbei ist, dass man bereits im Vorfeld abstecken kann, was einem wichtig ist. „Für mich war es sehr schwer, nach meiner Scheidung wieder den richtigen Partner zu finden“, sagt Sandra, Mutter von zwei Kindern. Sandra misst über 1,85 cm Körpergröße. Für eine Frau nicht gerade leicht, sich da in der Männerwelt neu zu orientieren. Sie meldete sich in einem Online-Dating-Portal speziell für große Menschen an und fand dort wenig später ihren neuen Partner. Ihm ging es nicht anders, mit über 2 m Körpergröße wieder eine Partnerin zu finden.

Katalogwelt oder Realität?

Sie kam gerade von einer Grillfeier nach Hause, auf der es von fröhlichen und glücklichen Paaren wimmelte. „Ich bin nicht der Typ Frau, der in einem Online-Dating-Portal nach einem neuen Partner sucht“, sagt Tine, 42 Jahre alt und seit 3 Jahren Single. „Das ist wie in einem Katalog, in dem man nach Vorlieben auswählt,” sagt sie.

Früher wurden Annoncen in Zeitungen aufgegeben, die zwischen Haushaltsauflösungen, Immobilien-Angeboten und Autoverkäufen erschienen. Anonym, ohne Bild, ein Dreizeiler eben. Meist mit einer Chiffre-Nummer versehen. Der oder die Interessierte durfte sich auf weißem Briefpapier austoben und von sich erzählen. Zwischen Briefkasten und erhoffter Rückmeldung vergingen schon einmal mehrere Wochen.

Wie funktioniert das heutzutage mit der Partnersuche in Online-Dating-Portalen? Rein optisch betrachtet könnte man Tine sicherlich recht geben. Die Liebes-Suchenden stellen Fotos von sich ein, es folgt eine meist ausführliche Personenbeschreibung mit Altersangabe, Hobbies und Vorlieben. Diese Selbstdarstellung wirkt auf den ersten Blick wie in einem Hochglanz Magazin.

Es ist nicht alles Gold was glänzt

Die Anbieter von Online-Dating-Portalen raten zu schönen, aussagefähigen Bildern. Klingt auch logisch. Allerdings ist dies oftmals ein sehr dehnbarer Begriff. Frauen sind meist der Meinung, dass schöne Fotos nur vor der Linse von Profis entstehen. Sie rasen in Fotostudios und lassen sich dort vom Profi ablichten. So werden aus normalen, natürlichen Frauen halbe Models, die von den Auserwählten beim ersten Date nur dann erkannt werden, wenn sie ein Namensschild um den Hals tragen.

Ähnlich gehen auch manche Männer vor: mein Auto, mein Haus, meine Yacht. Durchgestylt im Anzug, obwohl sie im täglichen Leben nicht einmal im Büro arbeiten. Sie geben sich als Partylöwen aus, die bis zum Morgengrauen durchtanzen. Beim Daten stellt man dann allerdings fest, dass sie nicht einmal zwei vernünftige Sätze fehlerfrei sprechen können.

Richtiges Verhalten im Netz

Wichtig ist, das eigene Profil im Online-Dating-Portal so realistisch und authentisch wie möglich darzustellen. Ein schönes Foto aus dem realen Leben – Natürlichkeit ist hier gefragt. Keine Vortäuschung falscher Tatsachen. Wer einen sportlichen Typ sucht wird spätestens beim Treffen feststellen, dass man zwar weiß, wie man Tennis schreibt, im wahren Leben aber noch nie selbst gespielt hat. Mit vorhandenen Kurven sollte man offen umgehen anstatt die Fotos im Computer nachzubearbeiten. Nicht jeder sucht eine zweite Heidi Klum und nicht jede einen durchtrainierten Athleten. Aus einem wortkargen Einzelgänger wird beim Abendessen kein unterhaltsamer Dauerredner.

Qual der Wahl

Die Zahl der Online-Dating-Portale ist mittlerweile sehr groß. Für welches man sich entscheidet, hängt von vielen Faktoren ab. Einige Portale bieten an, die eigenen Fotos erst auf Wunsch freizuschalten. Sie sind anfangs verschleiert und jeder kann selbst entscheiden, wieviel Einblick er dem anderen gewährt.

Wichtig ist: für die Wahl des richtigen Online-Dating-Portals sollte man sich genügend Zeit lassen und genau abwägen. Und zunächst für sich überlegen: virtuell oder lieber real auf Partnersuche gehen? Man sollte sich im Vorfeld überlegen, ob man bereit ist, online auf Menschen zuzugehen. Denn nur wer aktiv ist, findet über ein Dating-Portal Kontakt und somit vielleicht auch einen neuen Partner.