Foto: unsplash

Wie sinnvoll sind gute Vorsätze zum Jahreswechsel und machen sie immer glücklich?

Machst du sie auch jedes Jahr? Die Liste mit den guten Vorsätzen fürs neue Jahr? Fast jeder von uns macht sie. Einige schreiben sie auf eigens dafür erstellte Listen, andere haben die Vorhaben nur in ihrem Kopf.

Der Sportmuffel will sich unbedingt mehr bewegen und bucht gleich mehrere Kurse im heimischen Sportverein. Die Ernährung passt noch nicht zum neuen Lebensstil und so nehmen sich Fleischfans vor, doch mal mehr Gemüse und Salat zu essen. Der Familie wollen wir mehr Zeit widmen, am Wochenende endlich länger schlafen. Ach ja, und der Stress soll bitte auf ein Minimum reduziert werden.

Gegen gute Vorsätze ist nichts einzuwenden. Sie sollten jedoch auch realistisch sein und dich nicht unter Druck setzen. Wenn du morgens aufstehst und dein erster Gedanke dreht sich darum, dass du dir vorgenommen hast, in den nächsten acht Wochen mindestens 7 kg abzunehmen, dann bringt das eher Frust statt Lust.

Ein klein wenig denke ich auch jedes Jahr kurz vor dem Jahreswechsel darüber nach, mir eine heimliche Liste zu machen. Bloß nicht offiziell, wer weiß, ob ich alles auch wirklich durchhalte. Ich finde, man muss auch nicht damit hausieren gehen, was man ab Neujahr alles verändern will.

Manchmal sind die kleinen Dinge im Leben, die man leicht umsetzen kann, viel hilfreicher. Kleine Ziele bringen auch weniger Frust. Ich freue mich schon wie Bolle, wenn ich es tatsächlich mal geschafft habe, meine Teekanne auf meinem Schreibtisch leer getrunken zu haben. Oder der Schokolade im Kühlschrank die kalte Schulter zu zeigen.

Vielleichst hast auch du eine heimliche Liste im Kopf? Eventuell hast du deine guten Vorsätze auch schwarz auf weiß am Kühlschrank in der Küche kleben. Egal, welche Form du für dich gewählt hast. Ich wünsche dir, dass du alle kleinen Schritte in diesem neuen Jahr umsetzen kannst. Dass du Zeit für dich findest und für die Menschen, die dir wichtig sind.

Es ist nicht immer der Langstreckenlauf, an dem du teilnehmen musst, oder die 7 kg weniger auf der Waage, die dich schlussendlich glücklich machen. Die Zwischentöne im Leben bringen Glück. Es sind die Menschen in deinem Umfeld, die dafür sorgen, dass du strahlen kannst. Bessere Vorsätze gibt es doch eigentlich nicht, oder?

Gemüsesalat für die Basische Ernährung

Mein Gemüsesalat eignet sich hervorragend, wenn du dich basisch ernährst: als Hauptgang oder Beilage.

Kartoffeltaler – basisch, vegan oder vegetarisch

Mit Kartoffeln kann man so allerhand anstellen: zum Beispiel diese leckeren Kartoffeltaler zubereiten.

Schokoriegel mit Blüten und Mandeln – eine basische Leckerei

Selbstgemachte Schokoriegel mit 92% Kakaoanteil. Diese leckere Nascherei mit Mandeln und Würzblüten ist auch erlaubt, wenn du dich basisch ernährst.

Pflanzliche Eiweißquellen

Zahlreiche pflanzliche Eiweißquellen stehen dir zur Verfügung, wenn du Vegetarier oder Veganer bist. Ich habe eine Liste für dich zusammengestellt.

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Meine Beiträge und vieles mehr findest du auch auf meinen Social Media Kanälen. Ich freue mich, wenn du mal vorbeischaust.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!  

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an und werde regelmäßig über neue Beiträge informiert.

Mein Newsletter ist kostenlos und du kannst ihn selbstverständlich jederzeit abbestellen, wenn du ihn nicht mehr erhalten möchtest.

Datenschutz

Vielen Dank für deine Anmeldung zu meinem Newsletter!

Pin It on Pinterest

Share This